Calibration

Re: Bahnkorrektur / Offset
May 19, 2012 03:30AM

Registered: 7 months ago
Posts: 85

Da das kaum mal einer richtig erklärt hat, ( zumindest hab ich das im Inet nirgend wo gefunden ) wie man das macht hier mal eine kleine Anleitung

Mit diser Einstellung macht man die SEHR wichtigen Extruderbreiteneinstellung.
Wenn ich es in Skeinforger erklären würde währe da der „Flow“ zu hoch
Damit der Slicer die „Filamentwurst“ auch richtig benutzen kann, weil wenn man es nicht macht denkt der Slicer es ist eine 0.5er Wurst die gedruckt wird aber praktisch dann 0.70 breit ist, was nicht stimmt
Dann sind auch Löcher zu eng
da er pro Radius 0.70-0.5 = 0,2mm das mal 2 also 0,4mm pro Loch zu eng druckt

@Jack n

Beispiel für eine 0.5er Düse und 0.3mm Schichthöhe
Also ich gehen mal davon aus das du eine 0.5er Düse hast, und die Steps per mm in der Firmware richtig eingestellt hast, und SLicer auch
die Filamentdicke einigermassen stimmt

Slic3r

1. Layer height auf 0.3 stellen
2. Extrusion whith ratio von (auto=0) auf 1.66 stellen ( damit wird festgelegt das die Wall IMMER 0.5mm dick ist 0.3mm x 1.66 = 0.5mm
Wanddicke
3 dann 0.5er Single Wall drucken und messen

4. Messen, wenn zu dick also zb 0.7mm gemessen wird
dann
5. Extrusion multiplier von 1 runtersetzen zb.mal auf 0.92
6. Dann wieder drucken und messen
7. sich dann mit dem Extrusion multipliere an die 0.5mm Wanddicke rantasten

WICHTIG
Immer wenn man das Filament wechselt oder an dem Feder-Andruck des Extrudes drehst, die Layerhöhe änderst oder die Extrudertemp ändert MUSS man den Extruder multiplier neu ermitteln.
Am besten mehrer Configurationen für unterschiedliche Layerhöhen anlegen

PS.
Wenn du als HOST REPETIER benutzt dann noch unter
Config 3D Settings
Bei „Width over Thickness“ die 1.66 eintragen
und bei Layer height die 0.3
und den Filamentdurchmesser
Dann stimmt auch die Anzeige

Wenn du den Extrusion multiplier ermittelt hast kannst du wieder den Extrusion whith ratio wieder auf 0 setzen wenn du möchtest, aber die AUTO Funktion ist nicht anzuraten, weil er je nach STL Teil da einen falschen Wert nimmt und dann nicht richtig füllt.
Du solltest NACH der Einstellung mal etwas damit spielen, bei einer 0.5er Düse kann man auf Breiten bis zu 0.3mm runter
Im übrigen sollte bei metrischen STL Teilen die Multiplikation zwischen Layerhöhe und Extrusion whith ratio besser ein Breitenwert rauskommen der ohne „Rest“ ins STL passt

Ein Tip noch am Rande
Mach Marlin als Firmware und Repetier als HOST drauf, dann kannst du WÄHREND des Druckes den Flow anpassen und du kannst das sehr genau anpassen und Teile drucken da stauen viele, gerade extrem dünnwandige.

 

 

 

 

========================================================================

http://forums.reprap.org/read.php?245,229785

Dieser Beitrag wurde unter Reprap veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s